Sportliche Treiben bei der KISWO

Vom 30. Mai bis 3. Juni 2022 fand endlich wieder die Kindersportwoche KISWO des Kreissportbundes Oberlausitz e. V. statt. Insgesamt 1225 Kinder aus 106 Kindertagesstätten des gesamten Landkreis nahmen teil. Auch einige Kindertagesstätten der AWO Oberlausitz beteiligten sich mit Kindern an dieser Sportveranstaltung. Verteilt auf fünf verschiedene Austragungsorte, um im Nachhinein die sportlichsten Kitas zu küren, wurden verschiedene Disziplinen wie Schlagball, Weitsprung oder 50m-Sprint ausgeführt. Den Preis zur sportlichsten Kita der gesamten Woche hatte leider keine unserer Einrichtungen gewonnen, dennoch war der Sports- und Teamgeist und Spaß an wichtigster Stelle. Medaillen und Pokale wurden aber auch mitgenommen.

Der 1. Tag der KISWO fand in der Sparkassen- Arena in Neugersdorf statt. Dort wetteiferten über 300 Kinder aus 10 Einrichtungen in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Weitwurf, Hindernislauf sowie Staffelrennen miteinander. Die Kinder vom „Haus Sonnenschein“ in Löbau waren unter ihnen. Trotz eines kleinen Regenschauers hatten alle Teilnehmer großen Spaß am Wettkampf. Versorgt wurden die kleinen Sportler mit ausreichend Getränken, einem Obst- und Gemüsebuffet sowie einem leckeren Mittagessen (Nudeln mit Tomatensoße). Spannend war auf jeden Fall die Siegerehrung, bei der es nicht nur Tränen der Freude sondern leider auch ein paar der Enttäuschung gab. Aus der Vorschulgruppe konnten Emely den 3. Platz und Moritz den 2. Platz im Hindernislauf erringen.

Am 3. Juni 2022 war es für die Vorschüler der Schmetterlingsgruppe aus dem „Kinderhaus“ in Jonsdorf endlich wieder soweit. Im Weinauparkstadion in Zittau fand das Sportfest für sie statt. Natürlich waren die Vorschüler zum gemeinsamen Wetteifern mit 27 anderen Kindergärten bereit. Nach einer kurzen Erwärmung ging es auch gleich mit dem 50m-Sprint los. Fenja flitzte so schnell, dass sie am Ende mit dem 3. Platz auf dem Treppchen ausgezeichnet wurde. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es zum Schlagball über. Alle warfen den schweren Ball soweit es nur ging. Und auch hier gelang es der kleinen Helene die Bronzemedaille auf dem Treppchen in Empfang zu nehmen. Im Hindernislauf und im Weitsprung waren die Kinder nah am Treppchen dran. Für die große Abschlussstaffel sammelten sie noch einmal alle Kräfte, rannten so schnell sie konnten und landeten auf einem sehr guten 10. Platz, von wohlgemerkt 27 Kitas. Völlig erschöpft aber glücklich daran teilgenommen zu haben, „flatterten“ die Schmetterlinge aus Jonsdorf wieder zurück in ihren Kindergarten.

Auch die Kinder aus den Kindertagesstätten „Lauschezwerge“ Waltersdorf und „Kinderland“ Großschönau waren in Zittau dabei. Dafür hatten sie sich extra einen Bus gemeinsam gemietet. Nach der Anmeldung folgte die Erwärmung und dann gin es von Station zu Station. Bei der Staffel gewannen die „Kinderland“-Kinder tatsächlich den Pokal und bekamen ihn aus den Händen des Zittauer Oberbürgermeisters, Thomas Zenker, überreicht. Diesen sportlichen Höhepunkt schauten sich auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, der Präsident des Oberlausitzer Kreissportbundes Dr. Stephan Meyer und Geschäftsführer des Oberlausitzer Kreissportbundes Marko Weber-Schönherr an. Ihnen wurde die Wichtigkeit deutlich, dass Kinder viel Bewegung benötigen, für eine gesunde Entwicklung, Freude und Ehrgeiz. Nach der Siegerehrung und dem Mittag fuhr der Bus die beiden Kita-Delegationen wieder in ihre Orte, und die „Kinderland“-Kinder stiegen stolz und zufrieden aus dem Bus. An diesem Tag brauchten sie keinen Mittagsschlaf zu machen und waren die Helden der Kita. Der Pokal wurde bestaunt, herumgereicht und stand dann später in der Garderobe, damit ihn auch die Eltern sehen konnten. So konnten die Kinder beglückt ins Pfingstwochenende starten.

Wir gratulieren allen Kindern für die erlangten Gewinne.

Unser Dank gilt dem Oberlausitzer Kreissportbund und allen beteiligten Sponsoren und Unterstützern, die den Kindern diese tolle Möglichkeit für Bewegung jährlich bieten.